Konfirmationsunterricht und die Konf

Der einjährige Konfirmationsunterricht bildet den Abschluss des Religionsunterrichts und führt die getauften Jugendlichen auf die eigentliche Konfirmation hin.

Hier werden Wissenslücken zu Glaube, Religion und Ethik geschlossen und dem eigenen Glauben nachgespürt. Abgeschlossen wird die religiöse Bildung durch die Konfirmationsfeier, die in der Regel am 1. Mai stattfindet. Die Konfirmationsfeier findet im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes statt.

 

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden gestalten den Gottesdienst gemeinsam mit der Pfarrperson. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht das „Ja“ der Jugendlichen zur eigenen Identität, zu Gott und zur Gemeinschaft. Daraufhin bitten wir um den Segen für sie.

Falls möglich (Corona, etc.)  finden im Verlauf des Konfirmationskurses kleinere Ausflüge oder eine Konfirmationsreise statt.